Unterschied der iPhone Displays - Original, OEM, Kopie

07.03.2017 20:26

Was ist eigentlich der Unterschied bei den Displays und wie kommen die verschiedenen Preise zustande?

Die Displays bestehen aus verschiedenen Komponenten, welche miteinander verklebt werden. Das iPhone-Display besteht aus dem Frontglas, dem Touchscreen, dem LC-Display, der Hintergrundbeleuchtung und einem Plastikrahmen. Diese Komponenten werden bei der Fertigung miteinander verklebt, damit das fertige Display entsteht. Man bekommt grundsätzlich 3 verschiedene Qualitätsstufen zu kaufen.

1) Original-Display: wie der Name schon sagt, bestehen diese Display vollständig aus originalen Teilen und werden im Werk gefertigt. Die Qualität entspricht eben dem Original, somit ist mit keinen Einschränkungen bei der Verwendung zu rechnen. Das Displayglas ist gehärtet und widerstandsfähig gegen Kratzer und Stürze, der Touchscreen ist nicht sichtbar und das LC-Display zeigt die gewohnte gute Farbwiedergabe und Helligkeit. Diese Displays sind geringfügig teurer als die OEM-Displays und daher ziehen wir das Originaldisplay dem OEM Display vor.

2) OEM-Displays: werden teilweise mit dem Zusatz OEM oder Original verkauft, z.B. Display für iPhone 6S OEM Qualität. Diese Displays bestehen aus einem originalen Touch und einem originalen LCD, das Frontglas, die Hintergrundbeleuchtung und der Plastikrahmen sind aber nicht original. Die Fertigung bzw. die Verklebung erfolgt nicht im Werk, sondern bei Fremdfirmen. Das Display bzw. das Glas ist nicht gehärtet und somit nicht so widerstandsfähig wie ein Original-Display. Die Hintergrundbeleuchtung kann einen Unterschied bei der Helligkeit machen oder es können helle und dunkle Bereiche sichtbar sein. Da diese Displays aber nicht wirklich weniger als die komplett originalen Displays kosten, ist die Verwendung eines Displays, welches vollständig original ist, weitaus sinnvoller.

3) Nachbau-Displays (Kopie): meist ohne zusätzliche Bezeichnung oder z.B. Display passend für iPhone 6. Bei diesem Display sind alle Einzelteile durch Fremdhersteller gefertigt und dann verklebt. Das Displayglas ist meist einfaches Glas, welches nicht gehärtet ist und demzufolge eher bricht. Der Touchscreen ist nicht oft so fein gefertigt, so dass man kleine Linien im Display sehen kann. Beim LCD, welches also das eigentliche Bild anzeigt, gibt es starke Unterschiede. Die billigen LCDs sind sehr Blickwinkelabhängig, nicht sehr farbintensiv und auch nicht so hell wie das Original. Die Passgenauigkeit der Displays ist oft nicht sehr gut. Auch bei diesen Displays hängt der Preis von der Qualität ab und es gibt große Unterschiede. Wir verwenden die beste verfügbare Qualität bei diesen Displays, da diese optisch und haptisch kaum vom Original zu unterscheiden sind.

Wir bieten Displays als Originalteile und auch als Nachbauteile an, wobei wir auch bei den Nachbauten die größtmögliche Qualität von unseren Lieferanten fordern. 
Anbei noch eine Übersicht:

Display Original

Display OEM

Display Kopie

Frontglas

gehärtet, kratzfest

nicht gehärtet, nicht kratzfest

nicht gehärtet, nicht kratzfest

Touchscreen

nicht sichtbar
gute Reaktion

nicht sichtbar
gute Reaktion

evtl. sichtbar
evtl. schlechtere Reaktion

LC-Display

volle Farben

keine Blickwinkel-abhängigkeit

volle Farben

keine Blickwinkel-abhängigkeit

evtl. geringerer Farbraum

evtl. Blickwinkel-abhängigkeit

Hintergrundbeleuchtung

hell, gleichmäßig

evtl. dunkel, ungleichmäßig

evtl. dunkel, ungleichmäßig

Plastikrahmen 

original, passgenau

nicht original

nicht original

FAQ