[Anleitung] Fix für Push-und Batterie-Probleme unter iOS Version 4.2.1 und 4.1

12.02.2014 15:12

Bei iPhones, die via redsn0w oder PwnageTool hackiviert wurden, treten vermehrt Probleme mit dem Pushdienst und der extrem schnellen Entleerung des Akkus auf. Dies ist auf permanenten Datenfluß des iPhones in Richtung Pushserver zurückzuführen, da das iPhone ständig nach einem offiziellen Zertifikat für den Push-Dienst sucht, aber der Dienst auf Grund der nicht offiziellen Aktivierung ohne iTunes nicht genutzt werden kann. Sehr schön beschrieben von SHERIF HASHIM in den comments des Dev Blogs. Diese Problem kann durch das Subscriber Artificial Module (SAM) behoben werden. Diese Modul erzeugt ein "offizielles" Zertifikat für den Push-Dienst, wodurch der Push-Dienst auf einem hacktivierten iPhone genutzt werden kann und als "Nebeneffekt" das "Leersaugen" des Akkus unterbunden wird. Vorgehensweise: 1. Download von redsn0w Version 0.9.6b6 (Wndows und OSX) WICHTIG!!! Windows 7 Nutzer sollten die XP Kompatibilität und den Admin-Modus aktivieren 2. im Cydia die Quelle http://repo.bingner.com hinzufügen 3. "SAM" und "SAMPrefs" installieren 4. mit Hilfe von redsn0w Version 0.9.6b6 und der Option "Deactivate" die Hacktivierung entfernen. 5. Unter Einstellungen/SAM "De-activate iPhone" ausführen